Vom 5. bis zum 8. November findet wieder die Fachmesse A+A 2019 in Düsseldorf statt. Jeder, der mit Unfallverhütung, Prävention und Gesundheitsschutz zu tun hat, wird auf der national wie international bedeutendsten Messe für Persönliche Schutzausrüstung, betriebliche Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz zu finden sein.

2.000 Aussteller: Persönlicher Schutz als Schwerpunkt

Im Fokus steht auch auf der 36. Auflage der A+A der Mensch und sein persönlicher Schutz bei der Arbeit. Weitere Schwerpunkte auf der Messe sind die betriebliche Sicherheit und die Gesundheit bei der Arbeit. Laut Messeleitung werden sämtliche Marktführer auf diesem Gebiet als Aussteller vertreten sein. Etwa 2.000 Unternehmen aus aller Welt stellen ihre neusten Produkte und Dienstleistungen vor. Auch die Fachbesucher belegen die internationale Ausrichtung der Messe: Von den knapp 70.000 Messebesuchern 2017 reiste fast jeder Zweite aus dem Ausland an.

 

 

Die Besucher werden bewährte Formate wiedererkennen, z. B. die Sonderschauen, diesmal von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft zum „Sicheren Retten“ und vom Technischen Hilfswerk zu „Brandschutz und Notfallmanagement“. 

Wie gewohnt findet parallel zur Messe der A+A Kongress statt, u. a. mit dem Thema Prävention 4.0. Rund 40 Veranstaltungsreihen bieten ein Forum für die Diskussion über aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und deren praktische Umsetzung.

Neue Formate wie „Praxis Interaktiv“ halten zusätzliche Möglichkeiten bereit, um mit Expertinnen und Experten ins Gespräch zu kommen. Mit dem neuen Format „Fokus Professionen“ werden nicht nur Professionals, sondern auch Hochschullehrende, Studierende und Auszubildende angesprochen. Auch der Deutsche Arbeitsschutzpreis wird erneut in Düsseldorf verliehen werden.

Film- und Medienfestival im Messekino

Neue Wege geht die A+A mit einem Film- und Medienfestival. Diese Sonderveranstaltung schließt thematisch an die „kommmitmensch“-Kampagne der DGUV an. Im Messekino soll deutlich werden, wie mithilfe visueller Medien Prävention und Gesundheitsförderung im Unternehmen gestärkt werden. Noch bis zum 30. Juli können Schüler, Studierende und Filmschaffende, aber auch Betriebe und Unternehmen ihre eigenen Videos und Medienproduktionen einreichen. Es winken Sachpreise und eine Reise zum Internationalen Media Festival für Prävention in Toronto 2020.

Besuchen Sie uns in Halle 3 am Stand A95

Stünings Medien präsentiert auf der A+A die Datenbanklösung „DataFactory“. Damit lassen sich Tausende von Text-, Bild- und Artikeldaten in einer komplexen, intelligenten Datenbank strukturiert sammeln. Kataloge, Broschüren, Webshops und digitale Austauschformate können so schnell und effizient erstellt werden. Diese intelligente Produktdaten- und Medienverwaltung ist speziell auf die Bedürfnisse von Herstellern und Händlern zugeschnitten.

Gern erläutern wir Ihnen an unserem Stand A95 in Halle 3 die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten auch für Ihr Unternehmen.
Vereinbaren Sie gerne über unser Kontaktformular einen Termin mit uns. Wir informieren Sie gerne.